Die Orchidee von der Geburt bis zum Erwachsensein (phase 1)

Von der Geburt bis zum Erwachsensein

Die Suche nach Perfektion erfordert einen langen Atem – jedes Jahr produzieren Veredler Tausende von neuen Kreuzungen. Der Zeitraum von der ersten Selektion bis zu dem Moment, in dem die Orchidee im Verkaufssortiment aufgenommen wird, erstreckt sich über 8-10 Jahre. Es dauert also ein Weilchen, bis eine Orchideenart im heimischen Wohnzimmer erstrahlt!
 
In diesem Jahr begleiten wir die Orchidee auf ihrem Weg von der Selektion über die Anzucht bis ins Erwachsenenalter hinein: Anhand von Filmmaterial zeigen wir Ihnen die Geburt eines Orchideenpflänzchens und wie es zu einer wunderschönen erwachsenen Zimmerpflanze heranwächst.

Die erste Phase

Wir beginnen die erste Phase mit der Selektion, der Veredelung und der Gewebekultur der kleinen Orchideenpflanzen, bevor sie zum Heranwachsen an die Gärtner ausgeliefert werden. 
 
Jedes Jahr produzieren die Veredler Tausende neuer Pflanzen bis zu dem Moment, in dem die Pflanzen Samen bilden. Beginnen diese Pflanzen zu blühen, werden einige Tausend für die weitere Selektion ausgewählt. Von all diesen Typen werden daraufhin an verschiedenen Orten Klone auf unterschiedliche Eigenschaften hin getestet. Letztendlich werden einige Dutzend dieser Pflanzen im Sortiment des Veredlers aufgenommen.
 
In Gewebekulturlaboren werden die Pflanzen zur Produktion uniformer Jungpflanzen vermehrt. Während dieses Vorgangs durchläuft das Pflanzmaterial verschiedene Phasen. In den Klimakammern wird die Entwicklung des Pflanzmaterials genauestens überwacht. Nach der letzten Phase, in der die Orchideenpflänzchen eine Wurzel bilden, werden sie an die Gärtnerei ausgeliefert und dort getopft.