Chefkoch Yuri Verbeek

““Meine Voraussage lautet, dass essbare Blumen der neueste Trend in der kulinarischen Welt werden. Eine essbare Blume als Garnierung ersetzt dann den Petersilienzweig von einst.

Blumen und Essen bilden eine fantastische Kombination. Das ist eigentlich auch logisch, denn in beiden Fällen geht es um Naturprodukte. Und um zwei Welten, in denen das Erlebnis im Mittelpunkt steht.

Nicht jeder ist sich der Tatsache bewusst, dass Blumen und die kulinarische Welt so nah beieinander liegen. Mir wurde dies klar, als ich mit dem Blumenkünstler Pim van den Akker und dem Modedesigner Aziz Bekkaoui an der International Food Floral Fashion Show arbeitete. Dies ist ein Spektakel von Bild, Licht, Geräusch und Geschmack, in dem wir Mode, Blumen, Pflanzen und Essen kombinieren.

Zu den fantastischsten Kleidern, von denen eines beispielsweise aus Orchideen hergestellt worden war, machte ich passende Häppchen. Essbare Orchideen kann man heutzutage einfach beim kulinarischen Großhandel kaufen. Die kann man gut essen, man kann sie mit frischem, knackigem Salat vergleichen.

Die Show war ein großer Erfolg. Es kamen 250 Gäste und viele internationale Mode- und kulinarische Journalisten. Aber auch Botschafter und Mitarbeiter des Wirtschaftsministeriums waren vertreten. Die Niederlande sind bei Blumen und Pflanzen nun einmal ein globaler Spieler auf höchstem Niveau.

Für mich ist es sehr schön und lehrreich, Blumen und Pflanzen und die kulinarische Welt zusammenzubringen. Restaurants können noch viel an den von ihnen verwendeten Blumen- und Pflanzenarrangements verbessern. Noch wird dieser Bereich stiefmütterlich behandelt. Eine besondere Atmosphäre und ein Frischeerlebnis kreiert man aber gerade auch mit Pflanzen. Und in die kulinarische Welt passt die Orchidee ohnehin perfekt. Damit kann man noch viel, viel mehr machen.”


Yuri Verbeek
Chefkoch und Autor kulinarischer Bücher

www.yuripim.nl