Cattleya

Cattleya stammen ursprünglich aus Zentral- und Südamerika und verdanken ihren Namen dem englischen Orchideensammler William Cattleya. In einigen südamerikanischen Ländern (unter anderem Kolumbien) ist Cattleya die Nationalblume. Cattleya sind Epiphyten: in der freien Natur wachsen sie auf Bäumen.

Cattleya sind das ganze Jahr über erhältlich in Blumenfachgeschäften und in Gartencentern. Die Höhepunkte der Anlieferungen liegen im Frühjahr und im Herbst.

Von allen Orchideen hat Cattleya die vielfältigsten Erscheinungsformen. So gibt es groß- und kleinblütige Cattleya. Die kleinblütigen Arten schmücken sich pro Stängel mit mehr Blüten als die großblütigen. Cattleya springen ins Auge durch ihre spektakulären Farben und die Blüten verströmen häufig einen Duft, vor allem, wenn sie im Tageslicht stehen.

Das Blatt aller Cattleya ist relativ hart. Das deutet darauf hin, dass die Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung ziemlich viel Licht oder Sonne bekommen. Daher brauchen sie auch in unseren Gefilden viel Licht, pralle Sonne gilt es allerdings zu vermeiden. Cattleya kann im Sommer an ein halbschattiges Plätzchen ins Freie gestellt werden. Die optimale Temperatur für Cattleya liegt bei 18-22 ˚C. Ihre Blütezeit dauert 2-3 Wochen.

Pflege

Im Winter reicht es, die Pflanze alle 10 Tage zu gießen. Im Sommer sollte sie, je nach Standort, etwas öfter gegossen werden. Lauwarmes Regenwasser eignet sich da am besten. Tauchen Sie den Topfballen in ein Wasserbad, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Lassen Sie das Wasser gut abtropfen, bevor Sie die Pflanze wieder zurück an ihren Platz stellen. Einmal pro Monat sollten Sie Cattleya mit speziellem Orchideendünger düngen; im Winter sollte die Pflanze insgesamt zweimal gedüngt werden.

Behandeln Sie die Pflanze nach der Blüte genauso wie während der Blütezeit. Ist die Blüte verwelkt, vertrocknet sie und fällt von selbst ab. Den Blütenzweig brauchen Sie nicht abzuschneiden. Nach der Blüte bildet die Pflanze unter dem abgeblühten Bulbus (dem ausgewachsenen Trieb) einen neuen Trieb. Ein neuer Blütenstiel entwickelt sich aus der sich am Ansatz des Blattbereichs befindenden Blütenscheide heraus. Die Scheide gewährleistet im zarten Anfangsstadium Schutz. Wenn der Neutrieb ausgewachsen ist, beginnt er zu blühen. Dieser ganze Vorgang dauert 6-9 Monate.

Topfen Sie Cattleya alle 2 Jahre in einen größeren Topf um. Verwenden Sie feine Borke als Substrat, wenn die Orchidee kleine Blätter hat und gröbere Borke für Orchideen mit größeren Blättern. Es ist wichtig, dass die Pflanze immer ordentlich wächst, da nur die neuen Triebe Blüten bilden.