Oncidium

In freier Natur wächst Oncidium in den Wäldern Mittel- und Südamerikas, wo sie auf Bäumen und in Felsspalten zu finden ist. Sie kommt sowohl nahe der Meeresküste als auch in den Bergen vor. Oncidium wird auch als „Tigerorchidee“ bezeichnet.

Die Pflanze ist das ganze Jahr über erhältlich in gut sortierten Gartencentern und Blumengeschäften. Ihre Blüten sind in der Regel etwa 2 cm groß. Jeder einzelne Blütentrieb trägt viele Blüten. Oncidien sind überwiegend gelb-rotbraun, sind aber auch in anderen Farben verfügbar, die Palette reicht von weißen bis hin zu braunen Farbtönen. 

Pflege

Stellen Sie die Pflanze an einen sonnigen Standort, aber nicht direkt in die Sonne. Die ideale Temperatur für Oncidium liegt zwischen 16 und 22°C. Die Blütezeit beträgt etwa sechs bis acht Wochen.

Die Pflanze sollte einmal in der Woche gegossen werden. Achten Sie darauf, dass die Wurzeln nicht im Wasser stehen bleiben und gießen Sie deshalb das Restwasser aus dem Ziertopf ab. Verwenden Sie zum Gießen möglichst Regenwasser. Einmal im Monat mit spezieller Orchideennahrung düngen.

Die Pflanze nach der Blüte am liebsten an einen etwas kühleren Standort stellen. Dieser sollte zwar hell, aber ohne direkte Sonneneinwirkung sein. Die Pflanze entwickelt dann neue Triebe, die sich verdicken zu Bulben. Aus dieser Verdickung treibt an der Seite mit dem längsten Blatt ein neuer Blütenzweig aus. Wenn sich neue Blüten gebildet haben, kann die Pflanze wieder ins Zimmer gestellt werden. Die natürliche Blüte fällt in den Sommer und in den Herbst.

Düngen Sie auch nach der Blüte einmal pro Monat. Einen Zweig mit verwelkten Blüten schneiden Sie unten am Blütenzweig ab. Wenn die Pflanze zu groß für den Topf wird, sollte sie umgetopft werden – am besten unmittelbar nach der Blüte. Die Pflanze kann dann in zwei oder drei neue Pflanzen geteilt werden.

Bei guter Pflege wird die Pflanze neue Triebe entwickeln, bei denen sich bei einigen Pflanzen sofort und bei anderen erst nach einem Jahr neue Zweige bilden. Der Trieb, der bereits geblüht hat, wird nicht noch einmal blühen. Die Pflanze entwickelt neue Triebe und wenn diese ausgewachsen sind, können daraus neue Blütenzweige entstehen. Oncidium bildet Luftwurzeln, die nicht entfernt werden dürfen.