Orchideen auf deinem Balkon oder deiner Terrasse

Auch in den Sommermonaten, wenn man viel draußen ist, kann man sich problemlos voll und ganz an seiner Orchidee erfreuen. Die meisten Orchideen können nämlich auch ins Freie gestellt werden. Eine tolle Ergänzung für deine Terrasse oder deinen Balkon. Und wusstest du schon, dass es auch spezielle Gartenorchideen gibt?
 
Einige Orchideenarten wie Cymbidium, Dendrobium und die Cambria-artigen können im Frühjahr und im Sommer problemlos im Freien stehen und Ihrem Gartentisch genau das richtige Tüpfelchen Farbe verleihen. Wenn man seine Orchidee hinausstellt, stimuliert man zudem die Knospenbildung der Pflanze. Sie sollten jedoch ein Auge auf die Außentemperatur haben, auch abends und nachts, denn diese darf nicht höher sein als 25 °C und nicht unter 9 °C fallen. Wählen Sie für Ihre Orchidee einen windgeschützten Standort, der zudem im Schatten. Vermeiden Sie die grelle Mittagssonne, aber profitieren Sie von der milden Morgen- und Abendsonne. Wenn Ihre Pflanzen im Freien stehen, müssen Sie sie etwas häufiger gießen. Auch wichtig: sorge dafür, dass keine Schnecken zu den Orchideen gelangen.
 
  
Es gibt auch spezielle Gartenorchideen, darunter die Dactylorhiza und die Epipactus. Diese Sorten vertragen im Allgemeinen die volle Sonne. Voraussetzung ist jedoch, dass die Pflanzen immer genug Feuchtigkeit zu ihrer Verfügung haben. Ein guter Standort ist beispielsweise das Ufer eines Teichs. Sorge aber dafür, dass die Wurzeln nicht permanent unter Wasser stehen; das finden sie nicht angenehm. Diese Pflanzen sind nämlich Uferpflanzen. Wenn du keinen Teich in deinem Garten hast, kannst du der Dactylorhiza und Epipactus besser einen Platz im Halbschatten geben.
 
Gartenorchideen wachsen in Gebieten, in denen die Temperatur bis unter -20°C fallen kann. Diese Orchideen schützen sich selbst dagegen, indem sie im Winter unter der Erde bleiben. Im Frühling kommen sie dann an die Oberfläche und blühen schon nach 3 bis 4 Wochen. Danach kann man sich (je nach Sorte) 3 bis 8 Wochen lang an ihnen erfreuen.

     
Fotos: Judith Prins Tuinorchideeën